Grund- und Mittelschulstufe

Grund- und Mittelschulstufe

In der in der Grundschulstufe (1. bis 4. Jahrgangsstufe) sollen die Schülerinnen und Schüler Folgendes lernen:

  • sich ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst werden
  • ihre kommunikativen Fähigkeiten erweitern
  • Aufgaben und Verantwortung für sich und Andere übernehmen
  • Freundschaften knüpfen und pflegen
  • Freude am Lernen empfinden
  • sich im Schulalltag zurechtfinden und ihn strukturieren
  • ihre Selbständigkeit im Alltag ausbauen
  • das Lernen lernen
  • Kulturtechniken entsprechend ihren Möglichkeiten erlernen

Die Mittelschulstufe besuchen Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 15 Jahren (Jahrgangsstufe 5 bis 9)

Inhalte und Methoden der Grundschulstufe werden vertieft und altersgemäß fortgeführt – die Kulturtechniken (Deutsch, Mathematik) auf unterschiedlichem Niveau in differenzieren Gruppen.

Der Stundenumfang steigert sich auf 30 Wochenstunden

Der Unterricht findet meist in Projekten statt.
Das heißt, lebensbedeutsame relevante Themen werden auch fächerübergreifend in den Mittelpunkt des Unterrichts gestellt.

Fachunterricht mit der Fachlehrkraft in entsprechenden Räumen:

  • Werkunterricht im Werkraum:
    Arbeit mit Holz (Sägen, Bohren, Feilen, Raspeln, Schleifen, Leimen, Lackieren etc.) und Metall (Biegen, Trennen, Verbinden, Bohren etc.)
  • Hauswirtschaft in der Schulküche:
    Verarbeitung von Nahrungsmitteln, Umgang mit Geräten in der Küche (Herd, Backofen, Handrührgerät, Mixer etc.) und Maschinen für die Wäsche (Waschmaschine, Trockner, Bügelmaschine)
  • Gesunde Ernährung und Einkauf
  • Textiles Gestalten:
    Schmücken von textilen Flächen (mit Farben, Fäden oder durch Applikation), Herstellen von textilen Flächen (Weben, Sticken oder Stricken) und Verarbeitung von textilen Flächen (Sticken, Nähen mit der Hand).
  • Unterricht mit dem Computer:
    Arbeiten mit Lernprogrammen (z. B. Budenberg)

Durch Einsatz und Handhabung individueller Hilfsmittel werden Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernen unterstützt – so können die Mobilität durch entsprechend angepasste Rollstühle, die Kommunikation durch verschiedene Talker und die Sehfähigkeit zum Beispiel durch den Einsatz des Lite scouts gefördert werden.

In der 9. Jahrgangstufe findet die Vorbereitung für die Berufsschulstufe statt. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen dann durch Praktika die Dr.-Kurt-Blaser-Schule in Bayreuth kennen, wo sie die 10. bis 12. Jahrgangsstufe besuchen werden.